Lieferzeit: 3-5 Werktage

Versandkostenfrei ab 40,00€

Versandkosten: 5,95€

   

Versandkostenfrei ab 40,00€

Versandkostenfrei ab 40,00€

Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv

Fördert das Wahrnehmen, den Aufbau und die aktive Kontrolle geschwächter Beckenbodenmuskulatur

Kurz & Kompakt

  • Fördern das Wahrnehmen, den Aufbau und die aktive Kontrolle geschwächter Beckenbodenmuskulatur nach dem Biofeedback-Prinzip
  • Set aus 4 tamponförmigen Konen mit unterschiedlichen Gewichten
  • Durch den Arzt auf Rezept verordnungsfähiges Medizinprodukt
  • Hergestellt in Deutschland
  • 4 Konen: gelb (20 g), blau (28 g), grün (52 g), violett (71 g), inkl. Übungsheft

Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv

SKU: 701-00 Category:

35,99 

In stock

Lieferinformationen

  • Produktmaße verpackt (lxbxh): 3,0 x 8,0 x 14,5cm
  • Produktgewicht: 0,260 kg
  • Lieferumfang:
      • Faltschachtel mit vier tamponförmige Kegel mit unterschiedlichen Gewichten: gelb (20g), blau (28g), grün (52g), violett (71g)
      • 1x Übungsheft
      • 1x Gebrauchsanweisung

Produktinfos

Das Training mit unseren ELANEE Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv fördert die Wahrnehmung des Beckenbodens und stärkt die Beckenbodenmuskulatur. Durch regelmäßiges Training kann Blasenschwäche (Belastungs-/Stressinkontinenz) gebessert, behoben oder vorbeugend verhindert werden.

Die Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv sind ein in Deutschland hergestelltes Medizinprodukt und bestehen aus einem Set mit vier gleich großen tamponförmigen Konen mit Rückholbändchen zum vaginalen Einführen. Die Vaginalkonen haben unterschiedliche Farben und Gewichte: gelb 20 g, blau 28 g, grün 52 g, violett 71 g. Dem Produkt ist ein Übungsheft mit Trainingsanleitungen beigelegt.

Die Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv sind durch den Arzt auf Rezept verordnungsfähig (Hilfsmittelnummer: 15.25.19.0027).

Pharmazentralnummer (PZN): 11561931

Anwendungsbereiche

Eine geschwächte oder überdehnte Beckenbodenmuskulatur ist häufig die Ursache für Blasenschwäche. Durch die starke Belastung während der Schwangerschaft und Geburt, aber auch durch die hormonelle Umstellung in den Wechseljahren, nimmt die Spannung der Beckenbodenmuskulatur ab, sodass sie ihre Funktion nicht mehr erfüllen kann. Ein gezieltes Training mit unseren Beckenboden-Trainingshilfen Phase I kann dem aktiv und auf natürliche Weise entgegenwirken.

Das Training mit unseren Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv ist geeignet für Frauen:

  • während der Schwangerschaft und nach der Geburt zur Vorbeugung einer Beckenbodenschwäche und zur Unterstützung der Regeneration und/oder
  • zur Vorbeugung, zur Abschwächung und zum Beheben von Blasenschwäche aufgrund einer Belastungs-/Stressinkontinenz, insbesondere in den Wechseljahren und der Menopause.

Weitere Anwendungshinweise:

  • Während einer unproblematischen Schwangerschaft kann das Training mit den Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv den Beckenboden stärken und möglichen Folgeproblemen vorbeugen.
  • Nach der Entbindung kann das Training wieder aufgenommen werden, sobald der Muttermund geschlossen ist (nach ca. 6 Wochen). Im Zweifelsfall sollte ärztliche Rücksprache bzw. Rücksprache mit einer Hebamme gehalten werden.
  • Das Training mit den Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv kann bei ineffektivem, nicht-invasivem Beckenbodentraining aufgrund des fehlenden Gefühls für die Beckenbodenmuskulatur den gewünschten Erfolg bringen.
  • Die Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv eignen sich auch für die Behandlung einer Beckenbodenschwäche infolge einer Blasenschwäche (Belastungs-/Stressinkontinenz).  Blasenprobleme haben jedoch verschiedene Ursachen. Andere Ursachen für die bestehende Harninkontinenz sollten im Vorfeld von einem Arzt und/oder einer Hebamme ausgeschlossen werden.

Funktionsweise

Um ein besseres Verständnis für die Funktionsweise unserer Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv zu erhalten, empfehlen wir unseren Blogartikel “Aufbau und Aufgaben der Beckenbodenmuskulatur” zu lesen.

Unsere Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv bestehen aus einem Set aus vier verschiedenen Gewichten, die ein aktives Beckenbodentraining nach dem Biofeedback-Prinzip ermöglichen. Dem Biofeedback-Prinzip liegt die Tatsache zugrunde, dass die Kegel durch deren Eigengewicht aus der Vagina gleiten. Die Muskeln des Beckenbodens reagieren darauf aktiv, indem sie sich spontan und automatisch fester anspannen, um das Gewicht zu halten. Diese wiederholten aktiven Kontraktionen sorgen für Muskelaufbau – genau wie beim Muskeltraining mit der Hantel.

Die vier verschiedenen Gewichte im Set ermöglichen es, die  Trainingsintensität zu steigern. Das Trainingsgewicht wird erhöht, wenn die Muskeln einen Kegel mit Leichtigkeit halten können.

Weitere Informationen & Tipps

Tipp: Die Anwendung von Gleitgel erleichtert das Einführen der Konen. Allerdings kann dadurch das Training schwerer werden, da die Konen leichter herausgleiten.

Wann sollte man die Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv und wann die Beckenboden-Trainingshilfe Phase II verwenden?

Die Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv fördern auf natürliche Weise die Wahrnehmung sowie die bewusste Muskelsteuerung des Beckenbodens und stärken die geschwächte Beckenbodenmuskulatur. Sobald die Beckenbodenmuskulatur gut wahrgenommen werden kann und man mit dem Zustand der Beckenbodenmuskulatur zufrieden ist, empfiehlt sich ein dauerhaftes Folgetraining mit der Beckenboden-Trainingshilfe Phase II, um die Muskelstärke zu erhalten und ein erneutes Erschlaffen zu verhindern.

Worin besteht der Unterschied zwischen der Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv und der Beckenboden-Trainingshilfe Phase II?

Die beiden Trainingshilfen unterscheiden sich in ihrer Anwendung und Funktionsweise. Die Wirkung der Phase I aktiv beruht auf dem Biofeedback-Prinzip. Das bedeutet, dass bei den vaginal eingeführten Konen der Phase I aktiv ein Herausgleiten durch aktives Anspannen der Beckenbodenmuskulatur verhindert werden soll. Der Vaginalkegel der Phase II hingegen gleitet nicht heraus, sondern bleibt während der gesamten Anwendung eingeführt und stimuliert den Beckenboden durch geräuschlose Vibrationen passiv. Die beiden weißen Auflageflächen an der Schnurseite des Kegels und die Stimulationsinseln helfen, die Vibrationen besonders gut zu übertragen.

Was soll man tun, wenn man die leichteste Kone nicht halten kann?

In diesem Fall empfehlen wir die Übungen aus dem Übungsheft ohne eingeführte Kone oder Übungen im Liegen oder in Schräglage (ab Seite 6) durchzuführen. Dann drückt nicht das ganze Gewicht der Kone nach unten. Stellt sich bei fortlaufendem Training keine spürbare Besserung der Beckenbodenmuskulatur ein, sollte ärztlicher Rat eingeholt werden.

Wie tief sollten die Konen einführt werden?

Die Konen sollen, ähnlich wie einen Tampon,  vollständig und etwa 3-4 cm tief mit Zeige- und/oder Mittelfinger vaginal eingeführt werden. Zum Einführen dürfen keine anderen Gegenstände oder Hilfsmittel verwendet werden, um Verletzungen zu vermeiden. Die Verwendung eines Gleitgels auf Wasserbasis kann das Einführen vereinfachen.

 

Wie lange und wie oft sollte man mit den Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv trainieren?

Für einen bestmöglichen Aufbau der Muskeln empfiehlt es sich zweimal täglich (morgens und abends), je ca.  10 Minuten zu trainieren. Die empfohlene Trainingszeit sollte nicht überschritten werden, da dies zu einem Muskelkater führen kann.

Kann man die Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv während der Schwangerschaft verwenden?

Während einer unproblematischen Schwangerschaft kann ein Training mit den Konen den Beckenboden kräftigen und eventuellen Folgebeschwerden vorgebeugt werden. Bei vaginalen Infektionen, Entzündungen oder Beschwerden im Intimbereich sowie bei einer Problemschwangerschaft sollte von einer Anwendung der Beckenboden-Trainingshilfen abgesehen werden.

Darf man die Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv unmittelbar nach der Geburt verwenden?

Nein. Nach einer Geburt sollte erst nach Rücksprache mit dem Arzt oder der Hebamme mit dem Beckenbodentraining bzw. der Rückbildung begonnen werden. Denn es muss sichergestellt sein, dass Verletzungen und Narben, die durch eine Geburt entstehen können, abgeheilt sind und der Muttermund geschlossen ist.

Kann man die Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv verwenden, wenn man eine Verhütungs-Spirale trägt?

Ja. Eine gleichzeitige Verwendung einer Spirale (Intrauterinpessar) und der Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv ist möglich (ebenso wie das Tragen einer Portiokappe, eines Verhütungsrings oder Diaphragmas). Die korrekte Positionierung muss allerdings vor und nach jeder Trainingseinheit überprüft werden. Im Zweifel sollte vor der Anwendung ärztlicher Rat eingeholt werden.

Können die Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv bei einer Gebärmuttersenkung verwendet werden und effektiv dagegenwirken?

Bei einer Gebärmuttersenkung (sowie bei einer Senkung weiterer Beckenorgane) muss der Einzelfall betrachtet werden. Hierzu sollte eine ärztliche Beratung erfolgen und individuell passende Therapiemaßnahmen getroffen werden.

Sind die Materialien hautverträglich?

Ja. Alle Materialien, die mit der Haut in Kontakt kommen wurden im Rahmen einer Biokompatibilitäts-Bewertung gemäß der DIN EN ISO 10993-1 (Biologische Beurteilung von Medizinprodukten – Teil 1) geprüft:

das Rückholbändchen, der eingesetzte Kunststoff und die eingesetzten vier Konen-Farben.

Im Rahmen unseres Einkaufs- und Qualitätsmanagementprozesses wird laufend geprüft, dass nur Materialien eingesetzt werden, die genau der Spezifikation entsprechen.

Welche Größe haben die einzelnen Konen?

Die Größe der vier Konen ist vergleichbar mit der Größe eines handelsüblichen Tampons. Sie haben einen Durchmesser von ca. 2,2 cm an der breitesten Stelle und sind ohne Bändchen ca. 5 cm lang.

Welches Gewicht haben die einzelnen Konen?

Jede Kone hat eine andere Farbe und ein anderes Gewicht: gelb 20 g, blau 28 g, grün 52 g, violett 71 g.

Material & Reinigung

Material

Die ELANEE Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv bestehen aus:

einem mit Polypropylen beschichteten Aluminium- oder Stahlkern
einem mit Polyurethan beschichteten Polyamidfaden

Reinigung:

Reinigen Sie die Trainingshilfen nach jedem Gebrauch mit warmem Wasser und Seife oder desinfizieren Sie den Konus mit einem handelsüblichen Hautdesinfektionsmittel. Vor der erneuten Verwendung sollten eventuelle Seifenreste oder Desinfektionsmittel gründlich mit Wasser abgespült werden. Die ELANEE Beckenbodentrainingshilfen Phase I aktiv können
als normaler Hausmüll entsorgt werden.
Bitte trennen Sie die einzelnen Bestandteile der Verpackung in materialgleiche Gruppen und führen Sie diese dem entsprechenden Recyclingsystem zu. Bitte beachten Sie dabei die örtlichen und regionalen Entsorgungsvorschriften.

Bewertungen

Be the first to review “Beckenboden-Trainingshilfen Phase I aktiv”

Auch hier erhältlich:

Amazon

babyartikel.de

Baby Walz

Clara Vital

Curro Med

dm

dm Österreich

Müller

Rossmann

Ihre Hebamme

Ihre Apotheke

Aktuelle Blog-Beiträge aus der Kategorie "Beckenbodentraining | Wahrnehmung"
Wechseljahresbeschwerden

Wechseljahresbeschwerden

Die Wechseljahre sind eine Phase im Leben jeder Frau, die oft von unangenehmen Symptomen begleitet wird. Wenn du mit Hitzewallungen, Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen zu kämpfen hast, bist du nicht allein. In diesem Blogbeitrag möchten wir dir hilfreiche Tipps...

mehr lesen
0
  • The minimum required quantity in the cart is 1. Please consider increasing the quantity in your cart.
0
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop