• Deutsch
  • Englisch

Von Juckreiz über Brennen beim Wasserlassen bis hin zu Rötungen – es gibt viele Beschwerden, die im weiblichen Intimbereich auftreten können. Den Aufbau, die Aufgaben und die Funktionsweise des Intimbereichs zu kennen, hilft dabei zu verstehen wie es zu vielen dieser Beschwerden kommen kann.

Wir möchten hier einen kleinen Überblick über die häufigsten Probleme im Intimbereich geben. Sollten die folgenden Symptome auf Dich zutreffen, kannst du dich in den jeweiligen  Blogartikeln über die Ursachen, Risiken und Diagnose, sowie die Behandlung und Vorbeugung der Beschwerde informieren.

Ungleichgewicht des Scheidenmilieus

Symptome:

  • Übelriechender, grau-weißlicher Ausfluss
  • Erhöhter vaginaler pH-Wert (>4,4)
  • Beschwerdefreiheit möglich

Bakterielle Vaginose

Symptome:

  • Juckreiz oder Brennen im inneren Intimbereich
  • Vermehrter Ausfluss mit fischartigem Geruch
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr und/oder Wasserlassen
  • Erhöhter vaginaler pH-Wert (> 4,4)

Vaginalpilz

Symptome:

  • Juckreiz im Intimbereich
  • Brennende Schmerzen
  • Rötungen und Schwellungen der Vagina mit flockigem, festem und im Extremfall bröckeligem, gelblichem Ausfluss
  • Winzig kleine Ringe von abgeriebenen Pusteln

 

Blasenentzündung und Harnwegsinfekte

Symptome:

Unkomplizierte Infektion:

  • Brennen oder Schmerzen beim Wasserlassen
  • Häufiger Harndrang (besonders nachts)
  • Urinverlust (Bonjour-Tröpfchen)
  • Beschwerdefreiheit möglich

Komplizierte Infektion:

  • Entzündung steigt bis zum Nierenbereich und verursacht eine Nieren- oder Nierenbeckenentzündung
  • Flankenschmerzen
  • Blut im Urin
  • Hohes Fieber, Übelkeit, Erbrechen und Schüttelfrost

Scheidentrockenheit

Symptome:

  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr ggf. mit leichten Blutungen
  • Brennen und Juckreiz im Intimbereich
  • Brennen beim Wasserlassen